Skip to Content
Personal Insights
Author's profile photo Thomas Jenewein

Lernerfahrungen aus der Krise bei der Lufthansa mit Martina Ahnert und Hans-J├╝rgen Klement

­čÄž openSAP┬áhttps://lnkd.in/emxj-4Mj
­čÄž Apple┬áhttps://lnkd.in/eRX4kQf6
­čÄž Spotify┬áhttps://lnkd.in/dZQ75tU
­čÄž Android┬áhttps://lnkd.in/emGh3Zr

Mit Martina Ahnert und Hans-J├╝rgen Klement habe ich dar├╝ber gesprochen, was die positiven Auswirkungen der Pandemie auf Lernen und Weiterbildung waren und wie diese beibehalten werden k├Ânnen.

 

Krisen und Lernen bei der Lufthansa  

Die Corona-Pandemie hat bei der Lufthansa sehr viel bewegt und hat sich f├╝r das Unternehmen als hart und herausfordernd erwiesen. Von einem Tag auf den anderen mussten alle Aktivit├Ąten eingestellt werden. Es gab keine Budgets mehr und die Mitarbeiter mussten in Kurzarbeit treten. Das Unternehmen war gezwungen alles daf├╝r tun, um das N├Âtigste am Laufen zu halten, um keine Insolvenz anzumelden. Lernen und Weiterbildung war demnach ein Streichposten in der Krise. F├╝r Martina begann ab hier allerdings eine spannende Zeit, da sich durch die Virtualit├Ąt neue T├╝ren ├Âffneten. Denn dadurch, dass alle Mitarbeiter unfreiwillig in kurzer Zeit nach Hause mussten, ihre Zeit aber sinnvoll nutzen wollten, entstanden in relativ kurzer Zeit neue Formate.

Beispielsweise haben sich spontan Mitarbeiter freiwillig in MS Teams getroffen, um sich auszutauschen und ├╝ber die aktuellen Themen zu debattieren. Gleichzeitig hat sich das Thema Lernen im Unternehmen nachhaltig ver├Ąndert. Hier wurde eine Bewegung in Gang gesetzt, die ohne die Krise nicht m├Âglich gewesen w├Ąre. Als Beispiel hebt Martina hervor, dass sich ├╝ber Lernplattformen und Social Media Kan├Ąle Peer-to-Peer Learnings etabliert haben und sich kontinuierlich weiterentwickelten. Dies stellt einen wichtigen Meilenstein f├╝r das Unternehmen dar, der sich ohne die Pandemie nicht in dieser Form entwickelt h├Ątte und heutzutage nicht mehr wegzudenken ist. Weiterhin sind global F├╝hrungskr├Ąfte in den Austausch getreten. Diese berichteten von ihren jeweiligen Herausforderungen und wie sie in der Krise mit den Umst├Ąnden umgehen. Ausgehend vom Unternehmen wurden daraufhin Formate angeboten, bei denen sich die F├╝hrungskr├Ąfte aus der ganzen Welt zuschalten und ├╝ber die weitere Entwicklung diskutieren konnten. Als besonders wertvoll hebt Martina hervor, dass dadurch erstmalig F├╝hrungskr├Ąfte – beispielsweise aus Indien, den Vereinigten Emiraten und aus Deutschland in den Austausch getreten sind, war fr├╝her in dieser Form nicht stattgefunden hat.

Nicht in alte Muster zur├╝ckfallen

Diese neuen Formate, die sich w├Ąhrend der Pandemie entwickelt hatten, werden bis heute von den meisten Mitarbeitern angenommen. Nach Abflachen der Pandemie existieren parallel dazu wieder die klassischen Seminarangebote bei der Lufthansa. Hier konnte allerdings festgestellt werden, dass diese weniger angenommen wurden. F├╝r Martina war dies ein positives Zeichen, da sie daraus schlie├čen konnte, dass die Mitarbeiter virtuelle Lernformate angenommen und sich diese gut etabliert haben. Allerdings wurde diese Entwicklung vom Management, welches sich weniger intensiv mit dem Thema Lernen besch├Ąftigte, nicht mit Freude angenommen und steht dem Thema sogar kritisch gegen├╝ber. Martina f├╝hrt dazu aus, dass in einigen Bereichen des Managements immer noch die Meinung verbreitet ist, dass ausschlie├člich ein Seminar in Pr├Ąsenz mit einem Trainer eine echte Lernerfahrung darstellt. Hier sieht Martina noch einen Bedarf den Wert in der Unternehmenskultur zu etablieren, dass Lernen weit mehr ist als nur ein Training sondern etwas, was wir in unseren Alltag integrieren. Eine Mischung aus beidem ÔÇô virtuellen Peer-to-Peer Learning und Pr├Ąsenzseminare ÔÇô macht am Ende eine gute Lernerfahrung aus.

Krisen und Lernen bei der Bundesagentur

Bei der Bundesagentur war eine gegenteilige Entwicklung zu beobachten. Als die Mitarbeiter bei Lufthansa in die Kurzarbeit mussten, wurden bei der Bundesagentur so viele Mitarbeiter einstellt, wie noch nie zu vor, um beispielsweise Kurzarbeiter Gelder auszuzahlen. Diese Menschen mussten so schnell es geht eingearbeitet werden.

Das virtuelles Lernen war hierf├╝r elementar, um dies alles in K├╝rze zu bewerkstelligen. ┬áUnd das so zu schaffen, dass es schnell und effektiv ist. Der Druckt war also enorm, in der Kurzen Zeit alles umzustellen. Hans-J├╝rgen betont aber ganz klar, dass sich diese Entwicklung alles in allem als sehr positiv herausstellte und fast schon ein revolution├Ąrer Schritt war. Denn bis heute nutzen immer mehr virtuelle Onboarding Formate, was Einiges an Zeit und Geld spart.

Tipps für den Umgang mit Krisen 

Martina hat eine interessante Beobachtung bei der Lufthansa gemacht. Dadurch, dass die Mittel so knapp waren, musste man kreativ werden und es wurde ganz viel Neues ausprobiert. Dieses Ausprobieren hat eine unfassbare Leichtigkeit im Unternehmen ausgel├Âst. Martina berichtet von Lernformaten, wie das Peer-to-Peer Lernen. Diese Entwicklungen w├Ąren ohne die Pandemie wom├Âglich nicht in Gang gesetzt worden. Martina freut sich sehr zu beobachten, dass sich solche neuen Formate zu einer Bewegung entwickelt und sich im Unternehmen bis heute fest verankert haben.

Lern-Tipps, -Hacks und Narrative 

Martina hat zwar gerade nichts Neues auf ihrer to-Learn List stehen, denn Sie geht in den Ruhestand. Aber sie m├Âchte sich in Zukunft weiterhin daf├╝r einsetzen, Menschen dabei zu unterst├╝tzen, Zugang zu Bildung zu verschaffen. Aus diesem Grund f├Ârdert sie seit Jahren den Zugang zu Bildung f├╝r Kinder in Indien. Ihr Ziel ist es, nach Indien vor Ort zu reisen und den Menschen dort auch zu helfen. Auch ist Martina sehr in Geschichte und Politik interessiert und m├Âchte dazu mehr erfahren. ┬áSie treibt das Thema Lernen und Bildung aus tiefer ├ťberzeugung voran, weil sie daran glaubt,

dass Bildung der einzige Weg zu individueller Freiheit ist.

Ein absolut inspirierendes Narrativ, auch das von Hans-J├╝rgen Klement:

Es gibt Dinge die Machen Spass, es gibt Dinge da lernt man etwas – im besten Fall passiert beides zusammen. Lernen ist wie lebensf├Ąhiges Atmen – es ist Probleml├Âsen.

Ausf├╝hrlich findet ihr nat├╝rlich alles im Podcast. Wir freuen uns sehr, wenn Ihr den Podcast abonniert, in sozialen Medien teilt und auf Apple Podcast liked und bewertet!

Shownotes

Talent Management bei der Lufthansa

IT bei der Arbeitagentur

Podcast zu Lernhacks

 

Assigned Tags

      Be the first to leave a comment
      You must be Logged on to comment or reply to a post.