Skip to Content
Product Information
Author's profile photo Tobias Siltmann

SAP Customer Checkout 2.0 Feature Pack 12 What’s New – Neue Jobs

Jobs – Zeitgesteuerte Hintergrundjobs, die ein effizientes Arbeiten mit dem CCO Manager verbessern. Welche Jobs und wofür man diese benötigt, wird in unserem Blogbeitrag beschrieben.

 

Die Jobs sind dafür vorgesehen, unterschiedliche Hintergrundjobs im SAP Customer Checkout Manager zentral zu erstellen und zu monitoren. Verschiedene Hintergrundjobs gab es schon in früheren SAP Customer Checkout Manager Versionen. So konnte man Verkaufszusammenfassungen prüfen, die im Status „Abweichung“ standen, um sicherzustellen, dass alle erwarteten Beleg im CCO Manager angekommen sind. Oder die Jobs wurden verwendet, um die alten Monitoring Einträge zu löschen. Mit der kurzfristigen MwSt. Umstellung in Deutschland konnte man Steuersätze automatisch ändern und für mehrere Artikel ohne Weiteres Preise umstellen. Nicht zu vergessen, sind ebenfalls die Jobs für die Arbeit mit dem Bonusprogramm.

Die Liste weitere Jobs wurde mit dem neuesten Feature Pack erweitert. Sodass zukünftig folgende weitere Funktionen zur Verfügung stehen:

  • Mobile checkout = Bestellungen stornieren
    • Bestellungen älter X Tage lassen sich hier sofort abbrechen.
  • Coupon: Automatischer Kauf von Instanzen
    • Bei der Verwendung von Coupons lassen sich mit diesem Job automatisiert per sofort oder zeitgesteuert Instanzen für einen bestimmten Coupon generieren.
  • Beleg: Export
    • Der Belegexport nach Excel war in früheren Versionen bereits unter einer separaten Kachel untergebracht. Mit dem Update gib es nun die Möglichkeit, einen zeitgesteuerten Export der Verkaufsvorgänge und Zahlungsvorgänge durchzuführen. So lassen sich die Transaktionen verdichtet für einen bestimmten Zeitraum auswerten. Besonders hilfreich dabei sind die verschiedenen Parameter, sodass man den Bericht individuell pro Kunde definieren kann.

Darüber hinaus lässt sich das Datenformat für den Export bestimmen. So kann man zwischen einem JSON, IDEA, PDF oder Excel wählen.

Die Zeitplanung kann auf unterschiedlichen Wegen erfolgen. Entweder kann man einen Ausführungszyklus (täglich, stündlich, .. ) oder einen Cron Ausdruck hinterlegen. So hat der Kassierer die Möglichkeit seinen eigenen Zeitplan zu definieren.

 

  • Tisch-Service: Temporäre Bestellbelege bereinigen
    • Der Job dient dazu, noch offene Bestellungen zu löschen für den Fall, dass man den Tisch Modus aktiviert hat.
  • Abgelaufene Gutscheine löschen. Zudem können unbestätigte Transaktionen von zweistufigen Gutscheinen Einlösungen mittels Job gelöscht werden.
  • Bonusprogramm-Datensatz: Erstellung aus Belegen
    • Mit diesem Job können Bonusprogramm Datensatz für vergangene Belege erzeugt werden. Wenn beispielsweise zu dem Zeitpunkt noch kein aktives Bonusprogramm aktiviert wurde. Praktisch ist, dass man den Zeitraum bestimmen kann, bis wann die Transaktionen berücksichtigt werden.

 

Tipp: Besonders zu beachten ist das Rechtemanegement des Datenschutzbeauftragten. Laut Handbuch übernimmt dieser, dass Sperren und Löschen von personenbezogenen Daten. Zeitlich ebenfalls über einen Job gesteuert. Dieser Job steht einem User mit Admin Rechten aber nicht zur Auswahl und kann somit nur von einem Datenschutzbeauftragten mit der Berechtigungsrolle „Data Security Officer“ angelegt werden.

Assigned tags

      Be the first to leave a comment
      You must be Logged on to comment or reply to a post.