Skip to Content
Technical Articles
Author's profile photo Johann Schedrin

Die vorberechnete Wertemenge oder Bucket List als Filter in einer analytischen BW Query

Diese Funktionalität wurde mit dem BW/4HANA 2.0 Support Package Stack 04 eingeführt.

Die vorberechnete Wertemenge bietet die Möglichkeit die Laufzeit einer Query zu steigern, sofern die Filterwerte dynamisch ermittelt werden sollen und die ermittelte Wertemenge sehr groß sein kann.

Wie geht man hierbei vor?

Die betreffende Query erhält einen Filter für ein entsprechendes Merkmal. Der Filterwert wird mit einer Variable eingeschränkt.

Typ dieser Variable ist eine Merkmalswertvariable. Die Variable hat die Verarbeitungsart manuelle Eingabe und repräsentiert eine vorberechnete Wertemenge.

Es gibt mehrere Möglichkeiten die Wertemenge, also die sogenannte Bucket-List zu erstellen:

·         über das Ausführen einer Analytischen Query

·          durch die manuelle Erfassung der Werteliste

·         durch die Referenz auf eine Tabelle, in der die Werte gespeichert sind

 Analytische Query

Mit dieser Query bestimmen Sie die Menge von Merkmalswerten, die als vorberechnete Wertemenge zur Verfügung stehen soll. Erstellen Sie diese Query folgendermassen:

a) Sie stellen in die Zeilen das Merkmal das später die Werte als Ergebnis für die Wertemenge liefert.

b) Filtern Sie die Merkmalswerte nach Ihrem Wunsch.

c) Sichern Sie die Query. Sie können für die Anzeige der Ergebnisse die Datenvorschau-Funktion nutzen, bevor Sie die Wertemenge sichern.

d) Im HANA Studio rufen Sie die Funktion «Update Value Set by Query» auf und erstellen eine neue vorberechnete Wertemenge mit: Schlüssel, Bezeichnung und dem benötigten Merkmal.

e) Anschliessend füllen Sie die Wertemenge.

Sie können unterschiedliche vorberechnete Wertemengen erzeugen, indem Sie die Punkte b) bis e) wiederholen.

Manuelle Erfassung der Werte

Sie haben die Möglichkeit als BW Benutzer über die FIORI App «Bucket Definition» oder die Transaktion «RSBUCKET» die vorberechnete Wertemenge manuell zu erfassen.

a) Erstellen Sie eine neue vorberechnete Wertemenge mit: Schlüssel, Bezeichnung und dem benötigten Merkmal.

b) Erfassen Sie die Werte durch manuelles Hinzufügen/Auswählen der Merkmalswerte.

c) Sichern Sie die neue Bucket-List.

Referenz auf eine Tabelle

Ebenfalls über die FIORI App «Bucket Definition» oder die Transaktion «RSBUCKET» kann die vorberechnete Wertemenge über eine Tabelle ermittelt werden.

a) Erstellen Sie eine neue vorberechnete Wertemenge mit: Schlüssel, Bezeichnung und dem benötigten Merkmal.

b) Setzen Sie das Flag: bestehende Quelle nutzen.

c) Geben Sie den Namen einer ABAP Tabelle an

d) Geben Sie den Feldnamen für den Zugriff auf die Daten an

e) Sichern Sie die neue Bucket-List.

Während der Query-Ausführung können Sie nun über die Filterwerte durch die Ausführung als Variable auf die unterschiedlichen vorberechneten Wertemengen zugreifen. Sie starten dazu die Variablenabfrage und ordnen die jeweils benötigten Filter über die Auswahl der Bucket-List zu.

Assigned tags

      Be the first to leave a comment
      You must be Logged on to comment or reply to a post.