Skip to Content
Product Information

Umsetzung One-Stop-Shop in SAP Business ByDesign (Implementation of One-Stop-Shop in SAP Business ByDesign)

Please scroll down for an English version

Dieser Blog Post erklärt, wie die Regelungen zum One-Stop-Shop (OSS) in SAP Business ByDesign umgesetzt sind.

Mit der Umsetzung der 2. Stufe des Mehrwertsteuer-Digitalpaktes der Europäischen Union, treten am 01. Juli 2021 die Regelungen zum One-Stop-Shop in Kraft.

Um die entsprechende Funktionalität nutzen zu können, sind die folgenden Einstellungen notwendig.

1 Einstellungen in der Konfiguration

Aktivierung im Lösungsumfang

Wenn Sie bereits die bisher geltende Mini-One-Stop-Shop (MOSS) Regelung anwenden, gilt diese Aktivierung auch gleichzeitig für OSS. Eine weitere Aktivierung ist nur dann notwendig, wenn Sie OSS neu oder für weitere Länder, als bisher MOSS, nutzen möchten.

Gehen Sie in das Workcenter Betriebswirtschaftliche Konfiguration. Sie benötigen ein Änderungsprojekt, um die Aktivierung vornehmen zu können. Unterstützung beim Anlegen eines Änderungsprojektes erhalten Sie in der Dokumentation des Systems.

Selektieren Sie das Projekt und klicken Sie auf Projektumfang bearbeiten.

Für den Fall, dass Ihr Unternehmen nicht in einem EU-Mitgliedsstaat ansässig ist, aktivieren Sie zunächst das EU-Land, in dem Sie sich für die OSS-Meldung registriert haben.

Wählen Sie anschließend im Schritt 4 Fragen das Element Cashflow-Management > Verwaltung der  Steuern > Steuermeldung.

Aktivieren Sie die MOSS/OSS-Steuermeldung für das Land, in dem Sie die Meldung einreichen werden.

Die nachfolgenden Einstellungen im Workcenter Betriebswirtschaftliche Konfiguration können Sie als Sofortige Änderung vornehmen. Ein Änderungsprojekt ist dafür nicht notwendig.

Pflege Kontenfindung

Ordnen Sie in der Aufgabe Kontenpläne, Berichtsstrukturen, Kontenfindung > Kontenfindung: Steuern das entsprechende Steuerkonto zu. Sollte Ihr Unternehmen nicht in einem EU-Mitgliedsstaat ansässig sein und kein Mehrwertsteuer-System anwenden, ordnen Sie bitte Ihr Kontenfindungsprofil zuerst dem EU-Land zu, in dem Sie die OSS-Meldung einreichen werden. Klicken Sie dazu auf den Button Dem Profil Länder zuordnen.  Wählen Sie anschließend das Nebenbuch Steuern und den Bereich Ausgangssteuer aus. Fügen Sie eine Zeile hinzu und erfassen Sie die Kontenfindungsgruppe 9050 – Ausl. Steuer – steuerbar in anderen Ländern. Ordnen Sie das gewünschte Konto zu. Es wird empfohlen, ein separates Steuerkonto zu verwenden.

Anlegen von Beleg-Nummernkreisen für die Kundenabrechnung

Öffnen Sie bitte die Aufgabe Belegnummerierungsformate für Kundenabrechnung und wählen Sie die Aktivität für das Land, für das Sie die OSS-Meldung erstellen möchten. Legen Sie jeweils einen Belegnummernkreis für die Belegarten Rechnung und Gutschrift für Ihr Unternehmen und das entsprechende Steuerland an.

2 Anlegen der Steuermeldungsdaten

Gehen Sie dazu bitte in das Workcenter Verwaltung der Steuern.

Falls noch nicht vorhanden, legen Sie zuerst die Finanzbehörde an, bei der Sie die OSS-Meldung einreichen werden. Sollte Ihr Unternehmen nicht in einem EU-Mitgliedsstaat ansässig sein, erfassen Sie die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer.

Zum Anlegen der Steuergrunddaten des Unternehmens wählen Sie bitte den Reiter Grunddaten zur Steuermeldung.

Fügen Sie eine Zeile hinzu und ordnen Sie als Art der Steuermeldung OSS-Steuermeldung zu.

3 Steuerfindung

Sobald Sie alle genannten Einstellungen vorgenommen haben, ermittelt das System beim Erstellen von Kundenrechnungen/Gutschriften für Privatkunden in Anhängigkeit vom Produkttyp (Service oder Material) und der in den Produktdaten zugeordneten Steuersatzart den korrekten Steuerschlüssel.

Bitte beachten Sie, dass bei Warenlieferungen die Besteuerung vom Bestimmungsort abhängt. Das bedeutet, dass die Lieferadresse für die Bestimmung des Steuerlandes und des entsprechenden Steuerkennzeichens relevant ist.

4 Steuermeldung

Da bisher noch keine Struktur für die Ausgabedatei der Steuermeldung von den Finanzbehörden veröffentlicht worden ist, kann die Steuermeldung im System noch nicht ausgeführt werden.

Über den genauen Zeitpunkt der Lieferung werden wir Sie in diesem Blog informieren.

Informationen zu den einzelnen Ländern, für die wir OSS unterstützen, finden Sie im Blog Country wise approach for One Stop Shop in Business ByDesign.

Diese Anleitung unterstützt Sie bei der Anwendung der Regelungen zum One-Stop-Shop in SAP Business ByDesign.

 

English Version

The objective of this blog post is to explain, how the regulation of One-Stop-Shop is implemented in SAP Business ByDesign.

This short guide helps you to use the regulation of One-Stop-Shop (OSS) in SAP Business ByDesign.

With the implementation of the 2nd stage of the digital VAT pact of the European Union, the regulations on the One-Stop-Shop will come into force on July 1st, 2021.

The following settings are required to be able to use the corresponding functionality.

1 Settings in Business Configuration

Activation in solution scope

If you are already using the previously applicable Mini-One-Stop-Shop (MOSS) regulation, this activation also applies to OSS at the same time. Further activation is only necessary if you want to use OSS the first time or for other countries than MOSS up to now.

Go to the workcenter Business Configuration. You need a change project to activate it. You can find support in creating change project in the embedded system documentation.

Select the project and click on Edit Project Scope.

For the case that your company is not based in an EU member state, first activate the EU country in which you are registered for the OSS tax declaration.

Then, in step 4 Questions, select the element Cash Flow-Management > Tax Management > Tax Filing.

Activate the MOSS/OSS-Tax Return for that country in which you will submit the tax declaration.

You can make the following settings in Business Configuration workcenter as an Immediate Change. A change project is not necessary for this.

Maintenance in Account Determination

Please assign in the activity Charts of Accounts, Financial Reporting Structures, Account Determination > Account Determination: Tax the corresponding tax account.

If your company is not based in an EU member state and does not use a VAT system, please first assign your account determination profile to the EU country, in which you will submit the OSS report. To do this, please click on button Assign Countries/Regions to Profile. Then select the subledger Tax and the subview Output tax. Add a row and enter the account determination group 9050 – Tax Abroad-Taxable on other Countries/Regions.

Assign the account you want. It is recommended to use a separate tax account.

Creation of number ranges for customer invoicing

Please open the activity Document Numbering Formats for Customer Invoicing and select the link to the country for which you want to create the OSS tax return. Create a document number range for each of the document types Invoice and Credit Memo for your company and the corresponding tax country.

2 Creation of tax arrangement

Please go to the workcenter Tax Management.

If not yet available, first create the tax authority to which you will submit the OSS tax return. If your company is not based in an EU member state, enter the sales tax identification number.

To create the company tax arrangement, please select the Tax Return Arrangement tab and assign OSS Tax Return in the Tax Return Type field:

3 Tax Determination

As soon as you have made all the settings mentioned, the system determines the correct tax code when creating customer invoices/credit memos for private customers, depending on the product type (service or material) and the tax rate type, assigned in the product data.

Please consider, that for goods deliveries the taxation is based on destination. This means, that the Ship-To address is relevant for determination of the tax country and the corresponding tax code.

4 Tax Return

Since the tax authorities have not yet published a structure for the output file of the tax return, the tax return cannot yet be executed in the system.

We will inform you about the exact time of delivery in this blog.

Information on the indivdual countries for which we support OSS can be found in this Country wise approach for One Stop Shop in Business ByDesign.

 

This blog post support you to in applying the regulations for the One-Stop-Shop in SAP Business ByDesign.

7 Comments
You must be Logged on to comment or reply to a post.
  • Hallo Fr. Gruber,

    momentan werden nur Verkäufe in die Länder Österreich, Dänemark, Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien, Niederlande und Spanien durch das OSS-Verfahren in ByD abgedeckt. Welche Möglichkeit besteht nun, damit Verkäufe in die restlichen EU-Länder auch per OSS abgewickelt werden können?

    Beispiel:

    Das Unternehmen ist in Deutschland registriert und meldet an das BZSt. Wie können nun Verkäufe von Deutschland nach bspw. Finnland über die entsprechende OSS-Steuermeldung abgedeckt werden?

    Vielen Dank im Voraus

    Viele Grüße

    Christian Viertel

  • Hallo Frau Gruber,

    können Sie mir einen Link nennen, wie die Umsetzung des OSS Verfahrens in SAP Business One zu parametrieren ist?

    Danke!

    Jens Kochsiek