Skip to Content
Event Information

Education Newscast 105 – Virtualisierung der #ZukunftPersonal und des HR-Innovationaward mit Christiane Nägler

▶️ openSAP

▶️ Spotify

▶️ Apple

▶️ Google

ZukunftPersonal

In der heutigen Ausgabe des Education NewsCast unterhalten ich mich mit Christiane Nägler, Group Director der HR Messe Zukunft Personal, über die Herausforderungen der Virtualisierung und das Setup solcher großen Events.

 

Das virtuelle Setup der Zukunft Personal

Natürlich kann das Event aufgrund der Komplexität und dem Zeitdruck nicht im gewohnten Umfang organisiert werden. Dennoch werden fünf große Themengebiete an fünf Tagen abgebildet, wobei jeder Tag einen eigenen Schwerpunkt hat.

Die Veranstaltung umfasst im neuen Format drei der ursprünglich zehn bis zwölf Bühnen.

Die Key Note Speaker werden selbstverständlich virtuell gestreamt – aus dem Homeoffice oder aus der Zentrale der Messe in Mannheim.

Zusätzlich dazu gibt es zahlreiche Workshops, an denen eine interaktive Teilnahme über Adobe Connect möglich ist. Auch Messestände können virtuell besucht werden! Insgesamt gibt es 120 Stück bis jetzt davon und die Teilnehmer können die Live Chat Funktion nutzen, um mit den Personen in Kontakt zu treten.

Generell werden also alle wichtigen Aspekte der Messe weiterhin vorhanden sein – sowohl das Networking, der Austausch an Informationen als auch die Ausstellung an sich. Und jeden Abend eine Party – das fand ich interessant.

Herausforderungen für das Team

Selbstverständlich steht das Team aufgrund der aktuellen Situation vor großen Herausforderungen. Die Frühlingsmessen wurden abgesagt – und das Oktoberevent muss nun virtualisiert werden. Es gibt Umsatzeinbußen und die Kollegen müssen neue Aufgaben wahrnehmen. Für das Team bedeutet es, dass schnell ein neues Geschäftsmodell hermusste, auf das man sich aber eh schon vorbereitete.

Wie funktionieren virtuelle Messestände?

Mit Hilfe einer Plattform, die von Expo-IP bereitgestellt wird, können virtuelle Messen organisiert werden. Im Prinzip kann man sich das wie eine Website mit Animationen, Katalog, Chat etc. vorstellen. Dort kann man dann entweder eine Designvorlage nutzen, oder seinen eigenen, kreativen Stand mit Hilfe von Widgets zusammenbauen. So können beispielsweise Videos, PDF-Dateien oder Whitepaper direkt auf dem virtuellen Messestand platziert werden. Selbstverständlich gibt es auch hier die Möglichkeit einem Live Chat oder einer Videokonferenz beizutreten, um das bestmögliche Messegefühl zu erhalten.

Darüber hinaus gibt es auch einen Chatbot, der die Besucher entlang der Messe begleitet. So bleibt man immer über die Messehighlights up-to-date und findet sich zurecht.

Das virtuelle Abendprogramm der Messe

Bedauerlicherweise können die Parties nicht physisch stattfinden, dennoch gibt es für jeden Tag ein spannendes Abendprogramm, gestartet mit der HR Innovation Preisverleihung, der HR Tech Night, der Preisverleihung des Personalwirtschaftspreises und vielem mehr! Mein Tip: die Zeit für Abendevents sollte man sich blocken, das ist besser als jedes Fernsehen.

Kommerzielle Auswirkungen und Lessons Learned

Die Corona Pandemie hat viele Firmen getroffen. Dieses Jahr haben sich trotz der Situation viele Sponsoren gefunden, die das Event in dem neuen Format unterstützen.

Angetrieben durch den „Digitalisierungszwang“, hat sich auch die Community Plattform ZP365 entwickelt. Diese Plattform die das ganze Jahr Live ist bietet zahlreiche Webinare und Tutorials an und lässt einen beinahe vergessen, ob die Messe nun vor Ort oder virtuell stattfindet.

Wichtig ist es, die Zeichen der Zeit zu erkennen und solche Möglichkeiten durchzusetzen!

HR Innovation Award – Zukunftspläne

Eins der Highlights der Zukunft Personal ist immer der HR Innovation Award – ein Preis für Anbieter und ihre Innovationen. Die Jury ist sehr hochkarätig – ich freue mich sehr dazu gehören zu dürfen.

Man zeigt mit diesem Event, dass auch die HR Branche sehr innovativ sein kann. Sowohl Start-Ups als auch Grown-Ups sind dabei. Dieses Jahr alleine liegen bei der Jury 60 brilliante Einreichungen vor, die darauf warten bewertet zu werden.

Wir bedanken uns für‘s Reinhören und hoffen der heutige Podcast hat Euch gefallen. Wir freuen uns Euch nächste Woche wieder begrüßen zu dürfen! Wir freuen uns auch sehr, wenn Ihr den Podcast in sozialen Medien teilt und auf Apple Podcast liked und wenn Ihr teilt was ihr mitgenommen habt.

Hier noch ein paar interessante Links:

Christiane Nägler auf LinkedIn
HR Innovation Award
Homepage incl. Registrierung der Zukunft Personal
ZP Diary – der Podcast der Zukunft Personal
Buchhandlungen – eine Liebeserklärung
Die Salongesellschaft
Der Weg zur agilen HR Organisation von Prof. Dr. Stephan Fischer und André Häusling
Podcast On the Way to new Work

/
ZukunftPersonal
Be the first to leave a comment
You must be Logged on to comment or reply to a post.