Skip to Content
Business Trends

Education NewsCast 090 – Update zu SAP Schulungen: COVID19 Impact und neue Angebote

🎧 openSAP https://lnkd.in/gWQZ8Hw
🎧 Spotify https://lnkd.in/gFV6GSS
🎧 Apple https://lnkd.in/gKKukcr
🎧 Google https://lnkd.in/guTbK2E

 

Kein Geschäftsbereich von SAP Education war von den Einschränkungen der Pandemie so betroffen wie die Trainingsorganisation, die weltweit in über fünfzig Schulungszentren Präsenzschulungen anbietet. Zu Gast in unserer neunzigsten Ausgabe ist Timo Schütte, verantwortlich bei SAP für On-Site Trainings bei Kunden und in den SAP Schulungszentren weltweit. Neben den Herausforderungen durch COVID19 sprechen wir auch über neue Angebote im Bereich SAP S/4HANA und allgemeine neue Schulungsformate wie Blended Learning Academy oder Masterclass.

 

COVID19 und der Impact auf SAP Schulungen

Schnell kam zu Beginn der Pandemie die Meldung aus China, dass Präsenzschulungen nicht mehr weitergeführt werden können. Noch bevor die COVID19 Krise Europa erreicht hatte, stellte man bereits dort das Präsenzangebot schnell auf Online Schulungen um. Im Verlauf des zweiten Quartals wurden schließlich alle 52 Schulungszentren geschlossen und es mussten 4500 Schulungen mit über 100.000 Kurstagen virtuell gehalten werden.

 

Virtual Live Class – Der Retter in Not

Die Umstellung auf Online Kurse war für die SAP keine unüberwindbare Herausforderung – ganz im Gegenteil sogar. Viele Trainer sind mit diesem Geschäftsmodell bereits vertraut gewesen und auch über 95% der Kunden empfanden das Online Angebot als sinnvoll. Evaluationen zufolge, ist die Zufriedenheit bei virtuellen Schulungen sogar höher als bei Präsenzschulungen! Eine große Überraschung.

 

Was wird sich in Zukunft ändern?

Eine Frage, die sich jeder stellt. Was passiert nach COVID19? Kehren wir zu unserem Alltag zurück? Timo ist fest davon überzeugt, dass in Zukunft viel mehr virtuelle Angebote und Arbeitsmodelle geschaffen werden. Es hat sich herausgestellt, dass man vieles auch bequem von zuhause erledigen kann und sogar mit seinen Kollegen über das Netz sozial interagieren kann. Ein weiterer Vorteil ist auch das hohe Einsparungspotenzial durch Entfallende Reise- und Verpflegungskosten, sowie die stabile Infrastruktur, da aufgrund der jetzigen Situation dahingehend sehr viel investiert wurde. Ganz wird das Onsite-Modell zwar durch das Online Angebot nicht ersetzt, aber dennoch wird sich mit Sicherheit vieles ändern.

 

Blended Learning – das flexible Schulungsmodell

Schon lange vor der Krise, wurde bei SAP am Blended Learning gearbeitet. Das Ziel dieses Modells: Das Training zu flexibilisieren und an seinen Alltag anzupassen. Das Modell legt seinen Fokus darauf, dass alle Teilnehmer sofort zu Beginn alle notwendigen Tools, Bookmarks und Links erhalten, damit man sofort loslegen kann. Durch kleine Schritte wie regelmäßige Assesments, Case Studies und Zertifizierungen, wird sichergestellt, dass die Teilnehmer sich mit den Themen auch beschäftigen. Ganz aktuell ist auch das Angebot für Teilzeitkräfte, wobei die Learnings nur einige Stunden andauern und auch großen Anklang gefunden hat.

 

 

SAP S/4 Masterclass und ein kurzer Blick auf S/4 Move

Mit dem Fokus auf SAP S/4HANA, bietet die Masterclass ein Bündel an Lernangeboten um Kunden und Berater auf die Zukunft vorzubereiten. Bei diesem Paket handelt es sich um Learnings, die neben dem Produktwissen auch Methodenskills fördern und zeigen, wie man gleichzeitig auch auf sich selbst achtet und produktiv bleibt. Gerade jetzt migrieren viele Kunden bereits von den traditionellen ERPs zu S/4HANA, wodurch der Bedarf nach Trainings steigt.

Mit dem S/4HANA Movement Program werden außerdem Tools bereitgestellt, die den Kunden bei der Migration helfen und den Prozess so einfach wie möglich gestalten. Wie die Tools benutzt werden können, kann man sehr bequem auch auf der Open SAP Plattform nachschauen.

 

Weitere interessante Links:

SAP Training
SAP Live Class
Podcasts auf OpenSAP
Virtuelle Lernangebote von SAP 

 

Wir hoffen der Podcast hat Euch gefallen und freuen uns über jegliches Feedback, um unsere Serie zu verbessern oder neue Themen zu besprechen. Wir freuen uns natürlich auch darüber, wenn Ihr den Beitrag teilt und liked, wie z.B. auf der Apple Podcast App.

 

/
Be the first to leave a comment
You must be Logged on to comment or reply to a post.