Skip to Content
Technical Articles

ABAP Test Double Framework – Doppel-Agent

Doppel-Agent

Als Test-Double oder Mock-Up werden die Attrappen für Testzwecke in der Programmierung
genannt. Der aus dem englischen stammende Begriff Mock-up bezeichnet im Deutschen
beispielsweise eine Attrappe.
Seit SAP Basis Release 740 SP9 ist das “neue” ABAP Test Double Framework verfügbar.
Gerade im Bereich des Unit-Testing kommt man zumeist nicht ohne ein Mock-Up aus,
spätestens bei Datenbankzugriffen wird eine solche Attrappe interessant.

– Was kann das SAP Testdouble Framework?

Alles was auch die anderen können und es ist jetzt ohne weitere Aufwände in der
Entwicklungsumgebung verfügbar. Frameworks wie MockA mussten noch zusätzlich transportiert
oder angelegt werden, dieser Aufwand entfällt und nimmt diese Hürde.

Wer braucht das SAP Testdouble Framework?

Wie Eingangs beschrieben, spätestens bei Datenbankzugriffen wird man das Framework
benötigen. Gerade bei der Auflösung von Abhängigkeiten in den eigenen Unit-Tests wird man
entweder ein Framework oder eigene Mock-Ups nutzen. Hier kommt nun das neue Framework zum
tragen und nimmt einem das anlegen von Testdoubles oder Mock-Ups ab. Testdoubles werden
zur Laufzeit generiert und müssen nicht in eigenen Klassen in Testpaketen oder ähnlichem
im System gespeichert werden. Auch Methodenaufrufe und Rückgaben werden zur Laufzeit des
Tests generiert.

– Wie aufwendig ist die Verwendung des SAP Testdouble Framework?

Spätestens nach der ersten Nutzung spürt man die Vorteile des Frameworks, die Laufzeit-
generierung nimmt einem das Ablegen und Erzeugen von eigenen Testdoublen ab. Mit ein
bischen Übung und spätestens nach der zweiten Anwendung geht einem die Benutzung leicht
von der Hand.

– Fazit

Das SAP Testdouble Framework nimmt einem die Arbeit der Anlage von Testdoubles ab und
vereinfacht die Verwendung von Mock-Ups in Tests. Die Anwendung gestaltet sich einfach und
gelingt auch weniger erfahrenen Entwicklern nach kurzer Zeit. Eine gute Anlaufstelle mit
kurzen Tutorials findet sich im SCN unter:http://scn.sap.com/docs/DOC-61154

/