Skip to Content

Haben Sie sich bereits für eine Lagerstrategie im SAP Business One entschieden?
Dann folgt im Anschluss die Entscheidung über die kontinuerliche Bestandsführung und danach über die gewünschte Bestandsbewertungsmethode.

Bestandsführung im SAP Business One

Sie können sich bei der Entscheidung zwischen zwei Möglichkeiten entscheiden:

  • JA – Kontinuierliche Bestandsführung
  • NEIN – Kontinuierliche Bestandsführung

JA, kontinuierliche Bestandsführung ist aktiv

Wenn die kontinuierliche Bestandsbewertung in ihrem SAP Business One ERP-System aktiv ist, dann werden die Einkäufe von bestandsgeführten Gütern auf das Warenbestandskonto gebucht. Die Kosten selber werden erst dann gebucht, wenn die Güter das Lager verlassen und an Kunden verkauft werden. Gleichzeitig wird gegen das vorab bebuchte Warenbestandskonto gebucht. Auslöser hierfür kann beispielsweise der Lieferschein oder die Ausgangsrechnung sein.

Merke: Die kontinuierliche Bestandsführung erfordert eine bestimmte Disziplin und Qualität der Buchungen. Denn die Belege müssen zeitnah erfasst werden, um die Güter im ERP-System aktiv nutzen zu können. Auch sind bei bestandsgeführten Artikeln keine negativen Warenbestände mehr möglich.

NEIN, kontinuierliche Bestandsführung ist inaktiv

Ist die kontinuierliche Bestandsführung in ihrem SAP Business One inaktiv, werden die Einkäufe von bestandsgeführten Gütern direkt in die Kosten gebucht. Dieses bedeutet, dass erst einmal aussschließlich ein buchhalterischer Prozess ausgelöst wird. Die Folge daraus wiederum ist, dass Sie in bestimmten Zeitabständen (monatlich/quartalsweise/jährlich) den Bestandswert korrigieren müssen.

Bestandsbewertung im SAP Business One

Sie können sich zwischen drei Methoden bei der Bestandsbewertung in dem ERP-System SAP Business One entscheiden:

  • Standardpreis
  • FIFO
  • GLD

Standardpreis als Bestandsbewertungsmethode

Beim Standardpreis als Bewertungsmethode legen Sie einen Standardpreis für eine bestimmte Zeitperiode fest. Damit werden alle Warenbewegungen eines Guts, konstant über die Zeitperiode, mit dem selben Preis bewertet. Hieraus lässt sich der Vorteil ableiten, dass ein konsistentes Controlling des Produktionsprozesses möglich ist.

FIFO als Bestandsbewertungsmethode

Bei FIFO als Bewertungsmethode buchen Sie jeden Einkaufspreis. Findet dann ein Verkauf statt, wird dann der älteste Einkaufspreis gebucht. FIFO als Bewertungsmethode ist häufig für Unternehmen mit Saisonware sinnvoll.

Gleitender Durchschnitt (GLD) als Bestandsbewertungsmethode

Beim Gleitenden Durchschnitt (GLD) als Bewertungsmethode wird nach jedem Wareneingang und Rechnungseingang ein neuer Durchschnitts-Materialpreis errechnet. Dieses bedeutet im Detail, dass wenn Abweichungen im Zugang des Materials entstehen, beispielsweise in der Produktion, dann werden die späteren Materialabgänge prinzipiell auch mit einem aktuelleren Preis bewertet.

To report this post you need to login first.

Be the first to leave a comment

You must be Logged on to comment or reply to a post.

Leave a Reply