Skip to Content

Wer eine SAP HANA DB in einer vSphere-Umgebung betreiben möchte, benötigt plattformübergreifendes Know-how.

Der Workshop AD661 ist das richtige Angebot für alle, die das nötige Wissen aufbauen möchten. Im Workshop lernen Teilnehmer, wie sie ein virtualisiertes Linux-OS optimal für die SAP HANA Installation vorbereiten. Der Workshop wurde überarbeitet und aktualisiert. Damit sind ab sofort auch SuSE Linux Enterprise Server 12 SP1 sowie die SAP HANA DB 2.0 enthalten.

Teilnehmer haben im Workshop die Möglichkeit, erworbenes Wissen in zahlreichen praktischen Umgebungen anzuwenden, dazu gehört u.a. die Konfiguration einer Linux- und VMware-vSphere-Umgebung zur Vorbereitung einer SAP HANA TDI-Installationen nach SAP Best Practice Vorgaben.

 

Übrigens: Das perfekte VMware Know-how zur Vorbereitung bekommen Sie in den Workshops AD310: VMware vSphere: Install, Configure & Manage for SAP System Administration und AD311: SAP Virtualisierung mit VMware nach allen Regeln der Kunst.

 

Diese Workshops werden von der AddOn Systemhaus GmbH und der SAP SE gemeinsam durchgeführt. Sie finden in den Räumen von AddOn in Walldorf (D) bzw. Regensdorf (CH) statt.

Unser Schulungsangebot wird regelmäßig aktualisiert und erweitert. Sämtliche aktuellen Informationen über unser komplettes Schulungsangebot (Inhalte, Termine, Preise usw.) finden Sie stets aktuell im Online Trainingskatalog und unter den nachfolgenden Links:

http://www.sap.de/education (Deutschland)
http://www.sap.ch/education (Schweiz)
http://www.sap.at/education (Österreich)
Webshop SAP Education Deutschland, Österreich und Schweiz
Schulungskataloge als PDF downloaden
Anfragen bzw. Anmeldungen richten Sie bitte an: per Telefon an:
Deutschland: education.germany@sap.com +49 6227 7 4 13 00
Schweiz: education.switzerland@sap.com +41 58 871 61 61
Österreich: education.austria@sap.com +49 6227 605 3612 / 0800 291 801

 

To report this post you need to login first.

Be the first to leave a comment

You must be Logged on to comment or reply to a post.

Leave a Reply