Über eine Million Flüchtlinge sind 2015 aufgrund von Bürgerkriegen, Konflikten und Unterdrückung nach Europa gekommen, mehr als vier Mal so viel wie im Jahr davor. Für 2016 wird eine ähnliche Situation erwartet.


900.000 Euro Spenden
Im vergangenen Jahr hat die SAP über den SAP Solidarity Fund rund 900.000 Euro für Flüchtlingshilfe bereitgestellt. Damit konnte ein umfassendes und überregionales Flüchtlingshilfe-Programm  gestartet werden. Einige Projekte im Rahmen dieses Programms sind schon erfolgreich abgeschlossen, andere sind noch in der Umsetzung.

Hohes Engagement von den SAP-Mitarbeitern

Die Mitarbeiter der SAP haben über den SAP Solidarity Fund 200.000 Euro für die Bewältigung der Flüchtlingskrise in Deutschland gespendet.
Damit konnten bis heute mehr als 40 Flüchtlingsinitiativen in ganz Deutschland finanziell unterstützt werden. Bei den meisten davon engagieren sich die SAP-Mitarbeiter auch selbst ehrenamtlich. Die geförderten Initiativen erreichten bisher insgesamt mehr als 14.000 Flüchtlinge und konzentrieren ihre Arbeit auf folgende Bereiche:

  • Integration und kultureller Austausch, den lokale Asylkreise und Initiativen in ganz Deutschland durch Begegnungsstätten, Patenschaften, Freizeitaktivitäten und musikalische Programme fördern.
  • Sportprojekte lokaler Sportvereine, welche  die Integration und Entwicklung von Teamfähigkeit  fördern und zum Abbau von Vorurteilen beitragen. Herkunft, Religion und Einkommen treten beim Sport in den Hintergund.
  • Sprache, Ausbildung und berufliche Eingliederung von Geflüchteten. Darunter fallen beispielsweise Initiativen wie computergestütztes Lernen, die den Zugang zu potentiellen Arbeitgebern verbessern oder das Einrichten einer Schneiderwerkstatt mit Näherinnen, die aus ihrer Heimat geflüchtet sind.
  • Verteilung von Sachspenden durch Kleiderkammern, Fahrradwerkstätten für und mit Flüchtlingen, sowie ein Hilfskonvoi nach Griechenland mit Hilfsgütern aus Deutschland.

Außerdem konnte die SAP einen wesentlichen Beitrag zur Einrichtung eines Treffpunkts in der Nähe der SAP Zentrale leisten, der die Integration von Flüchtlingen in Walldorf fördert. Mehr Informationen zur Eröffnung hier.

Viele SAP Mitarbeiter sind ehrenamtlich in Flüchtlingsinitiativen aktiv. Es finden wöchentlich Deutschkurse in der Region statt und Kollegen leisten, teilweise über lokale Asylkreise, unzählige und vielfältige ehrenamtliche Einsätze.


Soforthilfe in Transit- und Ankunftsländern

Weitere Mittel des SAP Solidarity Funds wurden für Soforthilfemaßnahmen in Transitländern wie beispielsweise Griechenland und Kroatien genutzt. Die lokalen SAP-Tochtergesellschaften haben bei der Auswahl und Unterstützung der Hilfsinitiativen geholfen. Mit medizinischen und hygienischen Hilfsgütern, Nahrungsmitteln und Babyausstattung wurde die dringend notwendige Grundversorgung der Flüchtlinge sichergestellt.

RC.jpg

Griechenland: Hilfe für Flüchtlinge in Lavrio

Weitere Gelder für Soforthilfemaßnahmen wurden den lokalen SAP-Tochtergesellschaften in den Ankunftsländern Schweden, Frankreich und den Niederlanden zur Verfügung gestellt.

Den Erwerb der deutschen Sprache fördern
Seit Februar gibt der öffentlich zugänglicher openSAP-Kurs „Auch du kannst das. Deutsch für Asylbewerber. Ehrenamtlich“ freiwilligen Helfern Tipps wie sie, Flüchtlingen einfache deutsche Sprachkenntnisse für den Alltag beibringen können. Dieser Online-Kurs wurde in Zusammenarbeit mit dem Paritätischen Wohlfahrtsverband entwickelt und wird kostenfrei bereitgestellt.

Langfristige berufsbezogene Hilfe in den Flüchtlingslagern der UN
Mit Programmier- und Webdesignkursen in Flüchtlingslagern des UN-Flüchtlingshilfswerkes (UNHCR) fördert SAP zusammen mit Partnern die Beschäftigungsfähigkeit von Flüchtlingen und schließt mit Programmierkursen für Kindern und Jugendlichen kritische Lücken in deren schulischer Ausbildung. Im Oktober 2016 wird in den Grenzländern zu Syrien und dem Irak eine „Refugee Code Week“ stattfinden.
Die erste Train-the-trainer Session hat bereits Anfang März in Jordanien stattgefunden. Dabei wurden gemeinsam mit Partnern und Universitäten mehr als 700 Trainer ausgebildet.

SAP engagiert sich in weiteren Flüchtlingshilfsprojekten:

  • “Heimstärke” ein integrationsförderndes Projekt in den Bereichen Sport und Sprache. Hier gibt es weitere Informationen
  • Unterstützung von sozialen Start-ups, die sich mit der Bewältigung der Flüchtlingskrise und der Integration von Flüchtlingen befassen. Hierüber werden wir in den nächsten Wochen weiter berichten.


Andere Initiativen von SAP:

Design Thinking für Flüchtlingshilfe

Projekt One4: Imagine Dragons und SAP unterstützen Flüchtlingshilfe

SAP Health hilft Flüchtlingen in Deutschland

To report this post you need to login first.

Be the first to leave a comment

You must be Logged on to comment or reply to a post.

Leave a Reply