Skip to Content

Innovative IT begeistert Fans – im Stadion, auf dem Golfplatz und der Pferderennbahn. Das sorgt für stärkere Kundenbindung und mehr Umsatz.

Fan-App stürmt Spitze der Download-Charts

Seit September 2015 haben die Fans des mehrfachen deutschen Eishockey-Meisters Adler Mannheim ihre eigene App. Damit können sie unter anderem Informationen über ihre Mannschaft abrufen und Treuepunkte sammeln. Außerdem erhalten sie personalisierte Angebote. Auf diese Weise stärkt der Verein die Fanloyalität und generiert neue Umsätze.

Die App stand bereits wenige Tage nach ihrer Veröffentlichung auf Platz 1 der beliebtesten kostenfreien Sport-Apps im deutschen Apple Store – mit mehr als 10.000 Downloads. Über 3.000 Anwender registrierten sich im Coupon-Center, dem Herzstück der Anwendung, über das die Bonuspunkte verwaltet werden.

Die App ist vollständig in die Lösungen SAP Customer Checkout und SAP Event Ticketing integriert. So haben die Verantwortlichen immer im Blick, wer was wann wo kauft – und können jedem die individuell passenden Sonderangebote und Werbebotschaften auf das Smartphone schicken. Bezahlt wird entweder klassisch an der Kasse oder per Mobilgerät bei einem Mitarbeiter vor Ort.

Spitzengolf so spannend wie nie

Der Solheim Cup zählt zu den prestigeträchtigsten Damengolfturnieren der Welt. 2015 fand der Event erstmals im Golf Club St. Leon-Rot statt. Dank SAP-Technologie waren die Besucher näher am Geschehen als je zuvor.

Mit der Solheim-Cup-App, entwickelt auf der SAP HANA Cloud Platform, konnten Fans spannende Informationen rund um das Turnier abrufen, beispielsweise den aktuellen Punktestand und den momentanen Aufenthaltsort einzelner Spieler. Außerdem lud ein interaktives Quiz zum Mitmachen ein.

Neuartige Echtzeit-Einblicke begeisterten die Fans an den Bildschirmen: Verbesserte Grafiken zeigten die Flugbahn des Golfballs, die Distanz zum Loch und detaillierte Abschlagsanalysen.

Fans in Juroren verwandeln

Mehr als 470 Athleten aus 40 Ländern, 720 Pferde, rund 450.000 Besucher: Die FEI Europameisterschaften in Aachen waren 2015 die größte Sportveranstaltung Deutschlands. Gemeinsam mit Technologiesponsor SAP gaben die Organisatoren den Besuchern das Gefühl, selbst im Sattel zu sitzen.

Die Event-App hatte viel mehr zu bieten als nur Informationen über Zeitablauf und Turniergelände, Regeln, Ranglisten und Resultate. Das Publikum konnte auch Dressurreiter live bewerten, zeitgleich mit den Juroren. Ein Riesenerfolg: Mehr als 100.000 Bewertungen gingen bis zum Ende des Turniers ein.

Dank Helmkameras und SAP-Software waren die Fans zudem erstmals auch beim vier Kilometer langen Querfeldein-Hindernislauf mittendrin: Sie verfolgten das Geschehen per Live-Video-Stream über ihr Smartphone, inklusive Informationen über Geschwindigkeit und Position der Reiter.

„2014 haben nur sieben deutsche Reiter während des Wettbewerbs Datenlogger benutzt, dieses Jahr waren es 32”, erklärt Stephan Daub, Projektmanager bei SAP. Unter den Anwendern war auch Gewinnerin Ingrid Klimke. Sie erkennt viel Potenzial in den neuen Applikationen: „SAP Equestrian Analytics hilft uns dabei, unsere Fans näher an den Sport heranzubringen als jemals zuvor.”

Auch das Organisationsteam lobt die Zusammenarbeit. „Digitalisierung wird immer wichtiger für Fans und Reiter”, sagt Michael Mronz, Managing Director des Aachener Reitturniers. „Mit einem starken Partner wie SAP an unserer Seite haben wir einen unschlagbaren Vorteil wenn es darum geht, innovative Angebote zu entwickeln, um den Sport für Fans transparenter und greifbarer zu machen.” Weitere IT-Projekte sind bereits in Planung.

To report this post you need to login first.

Be the first to leave a comment

You must be Logged on to comment or reply to a post.

Leave a Reply